[Tolzin-Report] Die wahren Hintergründe des Ukraine-Konfliktes

[Tolzin-Report] Die wahren Hintergründe des Ukraine-Konfliktes


Wenn Ihnen unser kostenloser Newsletter gefällt, freuen wir uns über eine kleine finanzielle Anerkennung. Kontoverbindung: Siehe ganz unten!


Diesen Newsletter abbestellen  | Datenschutzerklärung


Bitte beachten: Weihnachtsbestellungen müssen bis Montag, 17. Dez. 2018, 24 Uhr, bei uns eingegangen sein. Für spätere Bestellungen können wir eine Auslieferung vor Weihnachten nicht mehr garantieren.

Unsere ausgewählte Weihnachtskollektion: hier klicken



Inhalt der heutigen Ausgabe:

[01] Krim: Wer genau zündelt da an einem neuen Weltkrieg?
[02] Daniele Ganser über die Hintergründe des Ukraine-Konfliktes
[03] Buchneuerscheinung: Was Putin selber sagt
[04] 5G-Mobilfunk: Was kommt da auf uns zu?
[05] Buchempfehlung: Die narzisstische Gesellschaft
[06] Meine Erkenntnisse aus meinen Erfahrungen mit Parteipolitik

[03]
 [01]
Krim: Wer genau zündelt da an einem neuen Weltkrieg?

 


Spätestens nach der neuesten Eskalation des Krim-Konfliktes wissen wir es alle: Putin zündelt mit dem Dritten Weltkrieg. Da sind sich alle Leitmedien einig. Die Vorwürfe des ukrainischen Präsidenten Poroschenko gegen Putin kommen ausführlich zu Wort, es wird sogar offen ein Eingreifen der NATO diskutiert. Langsam aber stetig erhöht sich die Spannung, vergleichbar mit der Situation vor dem ersten oder zweiten Weltkrieg.

Was ist geschehen? Drei kleine Kriegsschiffe der ukrainischen Marine wurden von der russischen Küstenwache aufgebracht, als sie unter der neuen Brücke, die Russland und die Krim direkt miteinander verbinden, durchfahren wollten.

Dass dies geschehen ist, wird von der russischen Regierung nicht bestritten. Was wir in den deutschen Leitmedien allerdings nicht mitbekommen, ist die Begründung für das Aufbringen der ukrainischen Schiffe:

Putin sagte nämlich in öffentlichen Stellungnahmen, die auch für ARD und ZDF zugänglich sind, dass die Durchfahrt unter der neuen Brücke (zwischen dem russischen Festland und der Krim) schon immer und unumstritten russisches Hoheitsgewässer war. Siehe www.deutsch.rt.com, z. B. Beitrag vom 1.12.18

Wer durchfahren will, muss sich in die Warteschlange der Schiffe einreihen, wie das z. B. auch Flieger machen müssen, die auf dem Stuttgarter Flughafen landen wollen. Letzteres kann ich fast täglich beim Spazierengehen beobachten.

Schiffe müssen sich also einreihen und gegenüber der russischen Küstenwache erklären, wer man ist, was die Absichten sind und und sie müssen einen russischen Lotsen an Bord nehmen. Das hat die ukrainische Marine bisher auch so gehandhabt.

Diesmal aber sind drei Schiffe - ohne sich einzureihen und ohne überhaupt Funkkontakt aufzunehmen - direkt auf die Durchfahrt zugefahren.
Nun, wenn ich Putin wäre, würde ich auch nicht riskieren, dass ein mutmaßlich mit Sprengstoff beladenes Schiff eines feindlich gesinnten Landes die neue Lebensader der Krim (die Brücke) rammt und sprengt. Konsequent, wie die Russen unter Putins Führung nun mal sind, haben sie diese Schiffe aufgebracht.

Und Poroschenko, der ukrainische Präsident, ruft sofort das Kriegsrecht aus, als hätte er nichts Besseres zu tun – etwas, was er während des gesamten bisherigen Konfliktes nicht gemacht hat. Gleichzeitig schreit er nach einem Einschreiten der NATO.

Putin kommentierte dazu, dass Poroschenko ganz schlechte Chancen bei der anstehenden Präsidentenwahl habe und nun wohl versuchen will, diese Wahl aufzuschieben.

Was ist, wenn Putin Recht hat und seine Küstenwache hat völkerrechtlich einwandfrei gehandelt? Wer ist dann derjenige, der mit dem Feuer spielt?

Auch unsere Medien zündeln. Statt zu prüfen, ob der russische Standpunkt völkerrechtlich legitim ist oder nicht. Das Thema wird statt dessen komplett ausgeblendet. Putin kommt in unseren Leitmedien so gut wie gar nicht zu Wort.

Aus meiner persönlichen Sicht ist dies allein fast schon ein Beweis, dass Putin im Recht ist und Poroschenko derjenige ist, der zündelt.


[02]
[02]
Sehenswert: Daniele Ganser über die Hintergründe
des Ukraine-Konfliktes


Die meiner Ansicht nach bisher beste Analyse zum Ukraine-Konflikt habe ich  in diesem Vortrag von Daniele Ganser gefunden, den er im August in Leipzig gehalten hat. Sehr informative und lehrreiche 140 Minuten! Bitte nehmen Sie sich die Zeit - der Vortrag schafft Klarheit über die politischen Hintergründe.

 
[03]
Neues Buch über Vladimier Putin:
"Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?"

 

Vladimir Putin:
Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?

Zusammengetragen und kommentiert
von Thomas Röper


Da unsere Medien sehr einseitig über die Konflikte in der Ukraine und Syrien berichten und Putin allgemein als "das Böse an sich" dargestellt wird, ist es für den politisch interessierten Bürger wichtig, auch die andere Seite zu kennen, um sich eine unabhängige Meinung bilden zu können. Der J.K.Fischer-Verlag hat dankenswerterweise ein Buch mit zahlreichen ins Deutsche übersetzten Zitaten aus Putins Reden und Stellungnahmen veröffentlicht. Ich fand es außerordentlich interessant. Oder wussten Sie, dass der Tschetschenienkrieg womöglich nicht von den Tschetschenen selbst ausging, sondern von eingesickerten islamischen ausländischen Söldnern, also dem IS?

Gebunden | 288 Seiten | Best.-Nr. FBU-196 | € 19,95 | Info & Bestellung


 
[04]
5G-Mobilfunk: Was kommt da auf uns zu?

 


Ab 2020 wird der neue Mobilfunk-Standard der 5. Generation (5G) eingeführt. Die Downloadgeschwindigkeit soll sich etwa verhundertfachen. Die Strahlungswerte auch. Möglicherweise auch die Zahl der Elektrosensiblen, die durch die Strahlung krank werden. Wer elektrosensibel reagiert, wird heute schon von vielen als Spielverderber angesehen. In zwei Jahren könnte jedoch ein großer Teil der Bevölkerung betroffen sein. (...) hier weiterlesen

 
[05]
Meine besondere Buchempfehlung:
Die narzisstische Gesellschaft

Dr. Hans-Joachim Maaz
Die narzisstische Gesellschaft

Vorsicht: Dieses Buch ist nichts für Leute, die lieber bestimmten Politikern und Personen der Hochfinanz die Schuld an den Problemen unserer Zeit geben, als ihren eigenen Anteil daran zu reflektieren!

Aber keine Sorge, der aus den neuen Bundesländern stammende - und vielleicht gerade deshalb einen unverbauten Blick auf die Gesellschaft besitzende - Psychiater Dr. Hans-Joachim Maaz analysiert auch den Typhus der heutigen Politiker und Wirtschaftsführer. Und das gnadenlos, könnte man sagen.

Allen Problemen der Menschheit liegt nach Maaz ein frühkindliches emotionales Defizit zugrunde, das unbewusst zu bestimmten - und letztlich destruktiven - Verhaltensmustern führt. Selbsterkenntnis ist demnach der erste Schritt zur Besserung. Ich halte dieses Buch für eines der wichtigsten überhaupt, um zu verstehen, was auf unserem Planeten gerade abgeht - und eine wichtige Grundlage für eine nachhaltige Reform.

Taschenbuch | 234 Seiten | Best.-Nr.: FBU-189 | € 9,90 | Info & Bestellung


 
[06]
Meine Erkenntnisse aus meinen
Erfahrungen mit Parteipolitik

Viele von Ihnen wissen sicherlich, dass ich für etwa ein Jahr gesundheitspolitischer Sprecher der Deutschen Mitte war und während dieser Zeit einige zentrale Reformvorschläge ausgearbeitet habe. Nachdem sich gezeigt hatte, dass der Gründer und Parteivorsitzende nicht der Mensch war, für den ich ihn zunächst gehalten hatte, bin ich ausgetreten und habe eine Weile auch überlegt, eine eigene Partei zu gründen. Das Interesse war jedoch eher bescheiden. (siehe auch www.liga-partei.de)

Inzwischen bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass der Weg über eine Partei mit großer Wahrscheinlichkeit zum Scheitern verurteilt wäre, selbst dann, wenn charismatischere Menschen an der Spitze gäbe als mich. Zum einen, weil das derzeitige politische System jeden unangenehmen Newcomer systematisch angreifen und zersetzen würde, zum anderen, weil die meisten aufgeklärten Menschen grundsätzlich von Parteien einfach die Nase bis oben hin voll haben.

Ein möglicher Wandel kann deshalb nur durch eine spontan entstehende Volksbewegung herbeigeführt werden. "Spontan" bedeutet, dass diese Bewegung nicht planbar und nicht voraussehbar ist und dass niemand die Kontrolle darüber hat, wann, wo und wie sie entsteht. Etwa so wie die aktuelle Gelbwestenbewegung in Frankreich.

Bis dahin können wir weiter unser eigenes Hintergrundwissen pflegen und erweitern, unser Umfeld aufklären und in unserem unmittelbaren Umfeld, vor allem aber auf der kommunalen Ebene, aktiv werden.

Ich persönlich beschäftige mir derzeit mit der Einführung von 5G-Mobilfunk und den Möglichkeiten, mich kommunal mit Gleichgesinnten zu vernetzen und aktiv zu werden.

 
Unsere Kontoverbindung für Ihre finanzielle Unterstützung unserer Aufklärungsarbeit:

 
Dieser Newsletter ist ein kostenloser Service des freien Journalisten Hans U. P. Tolzin, Widdersteinstr. 8, D-71083 Herrenberg, redaktion@impf-report.de, Fon 07032/784 849-1, Fax -2. Alle Informationen sind nach dem besten Wissen und Gewissen zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass ich dennoch keine Verantwortung für gesundheitliche Entscheidungen übernehmen kann, die sich auf diesen Newsletter und die verlinkten Seiten berufen. Bitte prüfen Sie vor jeder gesundheitlichen Entscheidung sorgfältig, welche Informationen Relevanz für Sie besitzen und beraten Sie sich mit dem Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Nicht mehr interessiert? abbestellen

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.